StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenFAQAnmeldenLoginKalender

Teilen | 
 

 Vegetarische bzw vegane Ernährung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Wellenschimmer
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 25.10.13
Weiblich
Alter : 16

BeitragThema: Vegetarische bzw vegane Ernährung   14.01.18 19:09

Hey!

Ich bin mir absolut sicher, dass es dieses Thema schon ein mal gab, allerdings finde ich es im Kriegerbau nicht mehr (evtl. bin ich auch einfach blind) und dachte mir, es einfach noch mal neu zu eröffnen.
Und zwar möchte ich über vegetarische bzw vegane Ernährung sprechen (Wobei vegane Ernährung meiner Meinung nach nur eine weitere Stufe der vegetarischen Ernährung ist).

Ich persönlich esse Fleisch, meine ganze Familie isst Fleisch und Vegetarier in unserem Umfeld werden von meiner Familie mehr oder weniger belächelt und das Ganze wird als Phase abgestempelt.
Aber ich habe mich die letzten Monate sehr mit dem Thema vegane Ernährung und veganer Lifestyle beschäftig und bin inzwischen ziemlich überzeugt davon.
Es gibt meiner Meinung nach einfach keine bzw kaum plausible Gründe, Tierprodukte zu konsumieren, und sehr sehr sehr viele Gründe, es nicht zu tun.
Leider ist meine Familie wie gesagt ziemlich Anti-vegan sfz
Ich möchte auch ungern eine radikale Umstellung angehen, weil ich sichergehen will, gesund zu bleiben.
Deshalb möchte ich erst ein mal anfangen, auf möglichst viel Fleisch zu verzichten, Tierprodukte an sich werde ich erst mal drin lassen, da ich wie gesagt 1. nicht zu radikal schnell umstellen will und 2. nicht das Geld habe, mir selbst vegane Produkte zu besorgen und meine Mutter bestimmt nicht anfängt, Sojamilch oder so was zu kaufen.

Ich bewundere jeden, der einen veganen Lebensstil lebt (soweit die Person trotzdem gesund ist und auf Nährstoffe achtet).
Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

LG <33

_________________




Signatur vom letzten Adventskalender (weiß grad nicht, wer das gemacht hat, aber danke <33), Avatar von Kobragift (Kobzyy <333)

Danke euch allen x3:
 
Ich bin eine Nudel!
Nach oben Nach unten
Pumafell
Älteste
avatar

Anmeldedatum : 15.06.11
Weiblich
Alter : 19

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   14.01.18 19:49

Ich esse Fleisch und ich bin stolz!
Abgeneigt bin ich nur gegenüber der veganen Ernährung bzw. gegenüber veganer Menschen, die jedem diese Art Ernährung aufdrängen wollen,
da ja Tierfleisch/-produkte gar nicht nötig sind und die armen Tiere, blablabla.

Als Vegetarier zu leben, würde ich auch easy schaffen. Ich habe kein Bedürfnis, Fleisch zu essen, es sei denn, ich habe Kraftsport gemacht und möchte Eiweiße zu mir nehmen.

Vegan zu leben ist einfach so eine Sache, absolut unnötig xD
Ich meine, wenn ich die Möglichkeit habe, zu essen, was ich möchte, warum sollte ich mich freiwillig einschränken?
Wieso sollte ich ultra teures Schokoeis essen, dass nur nach Nüssen schmeckt oder Reismilch, die absolut eklig ist xD
Vegan leben ist absolut übertrieben, besonders, wenn man selbst Tiere hält und wirklich ein gutes Ei essen kann.
Ich würde mich nicht, nur um Tiere zu schützen, umstellen müssen.
Dabei hilft es doch, wenn ich nur das Fleisch esse, was von unserem Fleischer kommt oder von uns selbst.
Ich denke auch nicht, dass man ohne Probleme (also ohne bewusst drauf zu achten) alle Nährstoffe erhält,
den der Körper braucht und ich möchte mir keinen Essplan aufstellen xD
Außerdem sind Menschen schon immer Fleischfresser gewesen, wie viele andere Tiere auch xD

Dass auch auf Fruchtsäften #vegan steht, ist ja auch sowas von behindert. Ich meine, wie soll irgend etwas Tierisches in Säfte kommen?
Nach oben Nach unten
Wellenschimmer
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 25.10.13
Weiblich
Alter : 16

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   15.01.18 17:53

Was ich persönlich eher erlebe, ist, dass, sobald jemand nen Veggie-Döner bestellt oder so, seine Mitmenschen um ihn rum sofort anfangen, sich selbst zu rechtfertigen o.ä., obwohl von dem Vegetarier absolut kein Vorwurf kam. :D

Ich denke nicht, das Veganismus unnötig bzw übertrieben ist.
Das Ziel vieler Vegetarier ist ja, dass keine Tiere für ihre Ernährung leiden müssen. Konsequenterweise wird auf Fleisch verzichtet.
Nun denken wir mal weiter: Auch Hühner, die nur Eier legen, werden auf engem Raum gehalten, mit antibiotika vollgestopft, alles was männlich ist, kommt sowieso in den Schredder.
Auch Kühe, die nur Milch geben, werden von ihren Kälbern getrennt, die oft noch Ewigkeiten nach ihren Müttern schreien (und meist nur wenige Tage später wieder getötet werden). Auch Milchkühe werden so gezüchtet, dass sie übernatürlich viel Milch produzieren, sodass ihnen der Euter verdammt schmerzt, wenn sie nich rechtzeitig gemolken werden. Auch den Kälbern von Milchkühen werden Ringe (häufig mit kleinen Stacheln) an die Nase gebunden, damit die Mutter Schmerzen spürt, falls das Kalb trinken will, und es verscheucht.
Vegan zu leben ist schlichtweg nur das konsequente Weiterführen des Vegetarismus :3

Warum ich mich freiwillig einschränke?
Weil ich es unethisch finde ^^
Mal angenommen, Kannibalismus wäre erlaubt, und es würden Menschen nur zum Verzehr produziert werden. Würdest du sie essen?
Wieso wird Tieren dieses Recht abgeschrieben?

Das Fleisch vom guten alten Schlachter um die Ecke.
Lustigerweise betont fast jeder, dass er ja nur das Fleisch vom Schlachter des Vertrauens kauft und isst (, bei dem man sich natürlich auch höchstpersönlich davon überzeugt hat, dass es den Tieren wirklich gut geht).
Komischerweise wurden 2016 allein in Niedersachsen 151.000 Mastschweine getötet und 2015 lag der Anteil an Bio-Fleisch bei nur 1,8% (Bei Rotfleisch dh Lamm, Schwein, etc). 9% der Umsätze gehen an Hofläden etc (Also der Schlachter des Vertrauens). Jetzt frage ich mich, wer isst denn den gesamten Rest?
Und wo kommt dein Aufschnitt her? Wo die Salami deiner Pizza, das Fleisch von deinem Döner, das Steak aus dem Restaurant? Vom Metzger des Vertrauens? :3

Du musst dir absolut keinen Essplan aufstellen. ^^ Auch Fleischesse müssen in gewissermaßen bewusst essen, um sicherzugehen, alle Nährstoffe ausreichend aufzunehemen.

Der Mensch ist verwandt mit dem Gorilla, sie haben den gleichen Vorfahren. Gorillas sind Pflanzenfresser.
Die Menschen haben früher Fleisch gegessen, weil sie es brauchten. Und übrigens haben die Menschen früher auch keine durchschnittlich 60kg Fleisch im Jahr verzehrt. Wir können heutzutage gut auf Fleisch verzichten.
Allgemein ist das Argument: "Das war ja schon immer so" ziemlich schwach. Bis Sklaverei abgeschafft wurde, war das ja auch schon immer so. Mit diesem Argument müsstest du auch kein Problem damit haben, andere Menschen zu essen, Fleisch ist Fleisch und der Mensch war ja schon immer Fleischfresser.
Nur weil etwas bis zu einem bestimmten Zeitpunkt schon immer so war, ist es nicht unbedingt ethisch richtig.
Außerdem finde ich es dann gleichzeitig ironisch, dass wir zum Fleisch essen Messer benutzen, wenn wir ja schon immer Fleischfresser waren.

Wieso überall vegan draufsteht, habe ich mich auch lange gefragt. Jedoch liegt das oft daran, dass Obst mit Stoffen bespritzt wird, die sie lange haltbar machen. In diesen Stoffen sind tierische Produkte enthalten. Dementsprechend sind die Früchte dann nicht mehr vegan (Ähnliches Prinzip wie bei Gummibärchen). c:

Ich hoffe, das war jetzt ok, dass ich darauf geantwortet habe, ich gehe davon aus, dass hier diskutiert werden darf. Sonst einfach Bescheid sagen ^-^

LG <33

EDIT: Das Fleisch vom Schlachter deines Vertrauens dürfte ja auch ein paar Euro teurer sein, genau wie das Eis c:

_________________




Signatur vom letzten Adventskalender (weiß grad nicht, wer das gemacht hat, aber danke <33), Avatar von Kobragift (Kobzyy <333)

Danke euch allen x3:
 
Ich bin eine Nudel!
Nach oben Nach unten
Jay's Wing
Mentor
avatar

Anmeldedatum : 18.09.12
Weiblich
Alter : 19

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   15.01.18 20:27

Na ja also erstmal möchte ich sagen, dass mein Bruder Vegetarier ist, seid er acht ist und er hat sich damals aus freien Stücken dazu entschieden und heute ist er 26. Beziehungsweise war er zu Beginn nur Pesketarier (sprich, er hat noch Fisch gegessen) ist aber nun seid nehreren Jahren Vegetarier.

Meine Familie geht auch dementsprechend auf ihn ein und beim Grillen oder normalen Essen bekommt er immer vegetarischen Ersatz.

Ich esse Fleisch, hab aber schon sehr oft über Vegetarismus nachgedacht. Wenn, dass mache ich das aber erst, wenn ich meinen eigenen Haushalt habe und selbst dann werde ich vermutlich weiterhin Fleisch essen, wenn ich bei anderen Menschen bin. Ich wäre dann also Flexetarier. Klar wäre das inkonsequent, aber den Fleischkonsum zu reduzieren ist immer noch besser als sich jeden Tag damit vollzustopfen.

Ich persönlich habe mit Vegetariern und Veganern absolut kein Problem, solange die mich mein Fleisch essen lassen. Mit meinem Bruder mache ich häufig Witze darüber, wenn jemand Fleisch macht und er ankommt mit "Ih, totes Tier!". Das ist aber immer auf freundschaftlicher Basis und insofern juckt mich das nicht, dass er Vegetarier ist (und ich sagte ja auch, dass ich da selbst drüber nachdenke).

Allerdings bin ich nicht gegen den Verzehr von Fleisch. Ich bin gegen Massentierhaltung und das alles, aber gegen gejagtes Fleisch habe ich nicht so viel. Und Veganer würde ich auch nicht werden wollen. Vegetarier wie gesagt vielleicht.
Liegt daran, dass Menschen Allesfresser sind und tierische Produkte nun einmal zu einer solchen Ernährung gehören. Es ist so, dass vegane Ernährung einfach nicht ultra gesund ist - ohne Ergänzungsmittel kommt man da nicht weit. Es gibt einfach Nährstoffe, die die Pflanzenwelt kaum bietet.
Und auf eine vegane Ernährung zu achten ist auch ungemein schwieriger als nur auf Fleisch zu verzichten. Keine Milch, kein Honig oder Bienenwachs, kein Lab etc.

Aber kommt bitte nicht mit einem biologischem Quatsch (sorry für den Ausdruck) von wegen, Gorilla seien ja nah mit Menschen verwandt und Pflanzenfresser. Ja und? Wir sind keine Gorilla; wir sind eine andere Art. Und wir sind noch näher mit den Schimpansen verwandt und die sind eindeutig keine reinen Pflanzenfresser.

Ich finde es allerdings faszinierend, welche Produkte nicht vegetarisch sind. Gummibärchen schön und gut, Gelatine ist ja nicht mehr so unbekannt. Aber zum Beispiel sind von einer gewissen Chipsmarke die Paprika-Chips vegetarisch, die ungarischen Chips sind es allerdings nicht.
Oh und mir macht es Spaß, ab und zu mal vegetarische Sachen zu probieren. Vegetarische Gummibärchen sind gar nicht schlecht, haben nur eine andere Konsestenz und ich habe jetzt bei 'ner Pommesbude bei uns den vegetarischen Burger als mein Lieblingsessen dort entdeckt.

_________________
Eines Tages warf der Tod seine Sense weg und stieg auf einen Mähdrescher, denn es war
KRIEG

Spoiler:
 

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
http://wacats.forumieren.com/
Wellenschimmer
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 25.10.13
Weiblich
Alter : 16

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   15.01.18 21:20

Ich sehe das ähnlich wie du, weil ich persönlich echt keine Lust darauf habe, bei angehenden Familientreffen mir die ganzen Sprüche anhören zu müssen oder so (Ja, meine Familie ist da echt so).

Jagst du denn dein Fleisch?^^
Wieso sollte Veganismus nicht gesund sein, nur, weil man bestimmte Nährstoffe sublimentiert (Ich hoffe ich hab das jetzt richtig geschrieben)? (Übrigens kriegen Zuchttiere oft selbst bestimme Nährstoffe gespritzt bzw gefüttert etc., weil sie einfach nicht lange und oft genug natürlich grasen können, um diese Stoffe aufzunehmen....also ob ich mir das jetzt selbst einflöße oder dafür ein Tier töte ist dann auch egal).
Natürlich müsste man sich informieren, wo man die Nährstoffe am besten herbekommt bzw ob man sich z.B. Vitamin B12 sublimentiert oder einfach viele Pilze, viel Sauerkraut etc zu sich nimmt, aber das wäre dann natürlich mit Aufwand verbunden (, den man logischerweise auch hat, wenn man seinen Fleischer des Vertrauens guten Gewissens aussucht).

Mit dem Gorilla wollte ich nur zeigen, dass das Argument "Das war schon immer so" Schwachsinn ist, bin selbst der Meinung, dass Natur und Ethik nicht im selben Pott sind.

(btw sorry falls ich iwie böswillig klinge ^^' le me diskutiert gerne)

_________________




Signatur vom letzten Adventskalender (weiß grad nicht, wer das gemacht hat, aber danke <33), Avatar von Kobragift (Kobzyy <333)

Danke euch allen x3:
 
Ich bin eine Nudel!
Nach oben Nach unten
Pumafell
Älteste
avatar

Anmeldedatum : 15.06.11
Weiblich
Alter : 19

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   15.01.18 23:51

Wie gesagt, auf Fleisch könnte ich ez verzichten, obwohl die Alternativen mal sowas von eklig schmecken xD
Veganismus ist eben übertrieben, finde ich.
Gut, ich bin mehr oder weniger auf einem Bauernhof aufgewachsen, wo ich jeden Tag einfach so viele Eier essen konnte,
wie ich wollte, da wir eben Hühner haben und ich deswegen keine Eier von den Massentieren essen muss.
(ich nehme mir jedes Wochenende von zuhause Eier mit zu mir, da ich als Wohnungsbesitzerin keine Hühner halten kann)

Und was ich mit 'teuer' ansprechen wollte, war, dass das Teure vegane Zeug mir einfach nicht schmeckt,
das gut gehaltene Tier, was ich vom Fleischer kriege, dafür schon :DD
(also der Vergleich ist etwas seltsam, wenn Fleisch gleich schmeckt, weil es eben das Tier ist, aber bei veganem Zeug so viele Ersatzstoffe drin sind, dass es eben nicht wie normales Schokoeis schmeckt[en kann])

Wenn ich eine Möglichkeit hätte, Milch vom Bauern meines Vertrauens zu holen, würde ich dies auch tun xD

Achja und ja, ich würde auch Menschen essen, die haben es im Vergleich zu Tieren verdient.
(genauso wie ich auch andere Tiere, die es hier nicht zum Essen gibt, auch essen würde,
aber Schweine/Kuhhackfleisch reicht mir als Auswahl)

Naja, mehr oder weniger braucht jeder einen Essplan, das stimmt schon, aber zum Glück weiß ich, dass Nudeln viele Kohlenhydrate besitzen und Fleisch (und Eier) viel Eiweiß :DD
Beim Veganismus müsste ich mich zu sehr umstellen, ich meine, hallo? Kein Nudelauflauf Sad(

Dass wir heute kein Fleisch mehr brauchen, um zu Überleben wie damals, ist auch ein schwaches Argument, ich meine, warum konsumieren wir es denn heute noch so übertrieben xD
Ich glaube ja, man kann zum Fleisch/Allesfresser mutieren xD

Wer sagt mir denn, dass die Pflanzen, die ich esse als Veganer auch gut behandelt wurden?
Ich meine, ich will nicht wissen, was den Äpfeln alles gespritzt wurde und wie viel echtes Tageslicht sie bekommen haben,
geschweige denn Pflanzen auch Lebewesen sind, das vergessen Veganer auch gern. Und sie werden auch in Massen angebaut,
teilweise auf nicht-geeignetem Boden.
Warum nehmen wir uns das Recht, die Tiere zu verschonen, aber den Pflanzen nicht? xD

Außerdem stimme ich da nochmal Jay zu und sage, dass vegane Ernährung ohne Ergänzungsmittel nicht seeehr gesund ist
- zumal Ergänzungsmittel nur selten gesund sind^^

EDIT: du brauchst dich für nichts entschuldigen, ich selbst schreibe auch nicht wie ein Engel xD
Nach oben Nach unten
Wellenschimmer
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 25.10.13
Weiblich
Alter : 16

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   16.01.18 19:37

Wie gesagt gehörst du aber zu den 9% Umsatz der Hofläden, zu denen aber komischerweise jeder gehören will, der für Fleisch argumentiert (, was nicht heißt, dass ich dir nicht glaube. Es ist eher so, dass viele sich einfach einreden, nur gutes Fleisch zu kaufen).

Ich nehme jetzt einfach mal als Beispiel das vegane Vanilleeis von Carlotta:
Kokosnussmilch (36%), Wasser, Glukose-Fruktose-Sirup (Ebenfalls in nicht-veganem Eis enthalten), Zucker, Glukosesirup (ebenfalls in nicht-veganem Eis enthalten), Emulgatoren (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), Stabilisator (Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl)(ebenfalls in nicht-veganem Eis enthalten), Bourbon Vanille Extrakt, färbendes Lebensmittel (Karottenkonzentrat), gemahlene extrahierte Bourbon Vanilleschoten.

Zum Vergleich die Inhaltsstoffe von einem nicht-veganen Vanilleeis:
Entrahmte MILCH, Glukosesirup, Wasser, Glukose-Fruktose-Sirup, Kokosfett, Zucker, MOLKENERZEUGNIS, Emulgator (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), vermahlene Vanilleschoten, Stabilisatoren (Carrageen, Johannisbrotkernmehl), Aroma, Farbstoff (Carotine).

Wo?

Dann bist du auch der Meinung, dass Menschen, die Mord begehen, nicht dafür verurteilt werden sollten?

Zum Glück weiß ich, dass Hülsenfrüchte, Nüsse und Saaten viel Eiweiß enthalten (Das war jetzt ein Suchauftrag bei Google).

Wir benötigen auch keinen Alkohol, trotzdem konsumieren wir ihn. Wir konsumieren Fleisch aus Gewohnheit und wollen es nicht lassen, weil eine Umstellung bedeuten würde, uns vom Luxusartikel Fleisch zu trennen (, wie du, bezogen auf Tierprodukte, bereits richtig erkannt hast).

Nun, erstens können Pflanzen kein Leid spüren: Sie haben keine Schmerzrezeptoren geschweigedenn ein Gehirn.
Zweitens: Deine Kuh, die du isst, muss ein Vielfaches mehr an Pflanzen zu sich nehmen, als du. Das heißt, es würde dennoch weniger "Leid" verursachen, die Pflanze direkt zu essen.

Why sind Ergänzungsmittel ungesund?

LG <33

_________________




Signatur vom letzten Adventskalender (weiß grad nicht, wer das gemacht hat, aber danke <33), Avatar von Kobragift (Kobzyy <333)

Danke euch allen x3:
 
Ich bin eine Nudel!
Nach oben Nach unten
Jay's Wing
Mentor
avatar

Anmeldedatum : 18.09.12
Weiblich
Alter : 19

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   16.01.18 20:19

@ Wellenschimmer: du klingst nicht böswillig; du hast ja tatsächlich sinnvolle Argumente.

Na ja, ich persönlich jage kein Fleisch. Manchmal bekommen wir von dem Vater des Freundes meiner Cousine (was für eine Verbindung) selbstgejagtes Fleisch. Ich wollte damit aber auch mehr sagen, dass ich Fleischkonsum an sich nicht ablehne, sondern Massentierhaltung.

Warum Ergänzungsmittel ungesund sind? Hm... also du versuchst natürliche Stoffe zu imitieren. Das geht auf zwei Weisen: Du nimmst sie doch aus der Natur, sprich aus tierischen Produkten, was ja aber genau nicht das Ziel ist oder du stellst sie künstlich her.
Und glaub mir: Natürliche Stoffe künstlich zu erzeugen ist verdammt schwer! Wir hatten einmal in einer Vorlesung die Erstellung künstlicher Aromen, die ja aber natürlich schmecken sollen. Nun, mit manchen klappt das ganz akzeptabel, mit anderen eben nicht. Woher willst du denn wissen, dass die chemische Reaktion überhaupt ordentlich funktioniert hat und du nicht doch irgendwelche ganz anderen Verbindungen mit drin hast? Klar, wird alles kontrolliert und die Konzentration solcher Stoffe ist sicher nicht hoch, oder sie gelten (noch) als ungefährlich, aber wenn du das dein ganzes Leben lang nimmst, weil du die Nährstoffe sonst nicht anders ordentlich bekommst... Keine Ahnung, was das für Effekte haben könnte.
Außerdem ist der Körper nun einmal auf die Aufnahme von Nährstoffen in nicht konzentrierter Form eingestellt.

Oh und wenn ich mir dein veganes Vanilleeis da angucke: 36% Kokosmilch? Das muss doch nach Kokos schmecken! Und ich finde Kokos absolut widerlich. Ist einer der ganz wenigen Sachen, die ich wirklich nicht essen kann. (Klar, ist jetzt nur ein Beispiel.)

_________________
Eines Tages warf der Tod seine Sense weg und stieg auf einen Mähdrescher, denn es war
KRIEG

Spoiler:
 

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
http://wacats.forumieren.com/
Pumafell
Älteste
avatar

Anmeldedatum : 15.06.11
Weiblich
Alter : 19

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   16.01.18 21:22

Wellenschimmer
Schön, dass du mir gezeigt hast, dass im veganen Zeug ähnliches Zeug wie im normalen Eis ist!
Jetzt weiß ich, dass ich erst recht kein veganes Eis kaufe xD ('cause teuer, obwohl ähnliche Sachen drin sind)
Dieser Trend Veganismus

@Wellenschimmer schrieb:
Dann bist du auch der Meinung, dass Menschen, die Mord begehen, nicht dafür verurteilt werden sollten?
Hä?
Mörder dürfen ruhig die Todesstrafe erleiden und gegessen werden x)
Nee, keine Ahnung, worauf du hinaus willst.
Wenn jemand die Erlaubnis hat, gezüchtete Menschen zu töten (ähnlich wie Schweine-/Rinderzüchtung),
kann er sie gern schlachten also what xD

Ich weiß auch, dass Nüsse viele Nährstoffe enthalten, aber mir schmecken Nüsse einfach nicht^^
Da esse ich lieber ein Ei :DD

Und nur, weil Pflanzen keinen Schmerz fühlen ist es okay?
Oder besser: Wäre es dann auch okay, Schweine/Rinder zu schlachten, wenn sie keine Schmerzen spüren können?^^
Nach oben Nach unten
Wellenschimmer
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 25.10.13
Weiblich
Alter : 16

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   17.01.18 10:46

Jayjay:

Künstliche Aromen stecken in einem Großteil verarbeiteter Lebensmittel. Du kannst sowohl als Veganer als auch als Fleischesser verarbeitet oder unverarbeitet essen, in der Hinsicht lässt sich auch nicht mit dem Geschmack argumentieren, da eine unverarbeitete Ernährung eben auch bei Fleischessern kein Wurstaufschnitt, kein Schokoeis, etc bedeutet.
Deine Kug bekommt übrigens auch Futter, welches intensiv mit B12 behandelt wird, damit sie diese Vitamine dann verarbeiten kann, die du dann über ihr Fleisch aufnimmst. Where's the difference?
Nur, weil etwas aus chemischen Zeichen besteht, ist es nicht unebdingt schlecht (letzten Endes ist ja alles Chemie).
"Nicht konzentrierte Form". Dazu gehören unverarbeitete Lebensmittel. Und ich gehe mal davon aus, dass du ebenfalls (mehr oder weniger stark) verarbeitete Lebensmittel zu dir nimmst.
Und weißt du, was noch unnatürlich ist?
Eiweishakes, Vitamintabletten gegen die Winterdepressionen, die meisten Kopfschmerztabletten, Klopapier, dass wir mit Messer und Gabel essen, Fahrräder, Eistee, Brillen, Schuhe, etc.

Weiß nicht, ich habe noch nie veganes Vanilleeis probiert xD
Allerdings muss man einfach sagen, dass "Ich glaube, dass ich dieses Produkt nicht mag, weil da eine Zutat ist, die aus einem Lebensmittel kommt, welches ich nicht mag" kein Argument gegen eine komplette Ernährungsweise ist (Ich denke mal, dass du auch nicht jedes Fleisch in jeder Form magst)



Puma:

Vorhin waren dir zu viele andere Stoffe drin, jetzt zu wenig...

Zum Trend (, den es schon 1944 gab), habe ich ein schönes Zitat: "Menschen mit neuen Ideen gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat" ~Mark Twain

Nein, nein, ich meinte das anders ^^
Du bist ja der Meinung, dass das Töten von Menschen ok ist. Also sollte es dich auch nicht stören, wenn jemand einen Mord begeht, woraus folgt, dass du gegen eine Strafe dafür bist (Ist ja schließlich ok, andere zu töten)
Oh, und mit der Vegasung der Juden hast du auch kein Problem?

Zum Glück gibt es noch wunderbare andere Eiweißquellen Wink
Aber mal ehrlich, wer noch nicht ein mal vegan gekocht hat, sollte nicht den Geschmack als Argument nehmen.
("Brokkoli schmeckt mir nicht, ich esse lieber ne Tafel Schokolade" -> Gesunde Ernährung ist blöd; Ich weiß, das ist ein sehr banales Beispiel, wobei Brokkoli und Schoki natürlich auch nicht ähnliche Inhaltsstoffe haben, es geht hier nur um das Prinzip Geschmack eines einzigen Produkts macht ganze Ernärhung schlecht)

Nein, denn selbst, wenn die Tiere kein Schmerz spüren würden, hätten sie zu vor viel mehr Pflanzen gegessen, als ich es tun würde, um satt zu werden.

LG <33

_________________




Signatur vom letzten Adventskalender (weiß grad nicht, wer das gemacht hat, aber danke <33), Avatar von Kobragift (Kobzyy <333)

Danke euch allen x3:
 
Ich bin eine Nudel!
Nach oben Nach unten
Pumafell
Älteste
avatar

Anmeldedatum : 15.06.11
Weiblich
Alter : 19

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   17.01.18 12:54

@Wellenschimmer schrieb:
Vorhin waren dir zu viele andere Stoffe drin, jetzt zu wenig...

Was ich damit sagen wollte, ist, dass bei veganem Zeug häufig Ersatzstoffe verwendet werden,
die ich nicht kenne und viel zu chemisch sind, damit sie eben den Geschmack der tierischen Produkte nachahmen,
dass im normalen Eis mehr als Sahne, Zucker, Milch und Kakao drin ist,
war mir klar xD
Dass aber im veganen Zeug EBENFALLS Stabilisatoren, etc. drin sind,
macht für mich keinen Preisunterschied aus,
also warum ist veganes Eis dann so viel teurer?

Was ich vergessen habe:
"Dieser Trend Veganismus wird von der Industrie zu sehr ausgenutzt, um bewusst Lebensmittel mit der Aufschrift 'vegan' teurer zu machen."
Ich werde es nie verstehen, warum man das tut :D
Wenn's um gesunde Ernährung dabei geht, kann man sich gut gesund mit tierischen Lebensmitteln ernähren.

@Wellenschimmer schrieb:
Du bist ja der Meinung, dass das Töten von Menschen ok ist. Also sollte es dich auch nicht stören, wenn jemand einen Mord begeht, woraus folgt, dass du gegen eine Strafe dafür bist (Ist ja schließlich ok, andere zu töten)
Oh, und mit der Vegasung der Juden hast du auch kein Problem?

Ok, jetzt verwechselt du Äpfle mit Birnen.
Was die Nazis abgezogen haben, ist überhaupt nicht ok. Um das mal festzuhalten.
Was ich meinte, ist, wenn Tiere und Menschen auf einer Stufe stehen würden,
wäre es doch okay für Züchter, Menschen zu züchten
und diese zu schlachten.
Es geht mir hierbei nicht um einen random Mord und dass das okay wäre :DD

Genau, ich habe noch nie vegan gekocht, weil ich mich dabei viel zu eingeschränkt fühle.
Dass Brokkoli deutlich mehr Nährstoffe hat als Fleisch ist wirklich toll, ich mag Brokkoli,
deswegen esse ich aber nicht jeden Tag 150g Brokkoli, um meinen Bedarf zu decken.
Es gibt mir dabei einfach zu wenig Möglichkeiten
(oder vielleicht gibt es genug, aber da ich nicht so leben will aka
"Ich muss jetzt wieder nachschauen, was ich neben Brokkoli und Nüssen noch an Eiweißhaltigem Zeug essen kann")

Bzgl. Geschmack kann ich nur immer wieder sagen,
dass mir weder das Schokoeis geschmeckt hat, noch der vergane Schnitzelersatz, noch die Milch*.
(*ich liebe ja die Sojamilch von Alpro, aber die ist mir schlichtweg zu teuer und die 'billige' Version schmeckt mir auch nicht :DD)

Vielleicht bin ich einfach zu festgefahren, und wie gesagt, vegetarisch leben könnte ich.
Und ich kann den Trend auch verstehen, nur ist er einfach mal so gar nichts für mich,
da mir der 'Ersatz' nicht schmeckt
(auch wenn man gutes veganes Zeug kochen kann, keine Frage)
Nach oben Nach unten
Kobragift
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 30.09.12
Weiblich
Alter : 18

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   17.01.18 18:31

Ich vertrete voll und ganz die Meinung von Welle  #loveyou
Ich hab auch lange vegetarisch und vegan gelebt und mir ging es zu der Zeit viel besser als jetzt , sowohl körperlich von meiner Gesundheit, als auch von der Psyche, da ich es ziemlich hart finde, es zu unterstützen, dass Lebewesen mit einem Herz und einer Seele Todesqualen als Baby erleiden müssen, um einen qualvollen, unwürdigen Tod zu sterben.
Ich werde mit niemandem hier diskutieren, da ich weiß dass man die Meinung mancher Menschen auch mit den schlimmsten Bildern nicht beeinflussen kann. Ich finde so eine Welt zwar traurig, es ist aber die Realität.
Ich will auch keine Gegenargumente oder sonstige Antworten, nehmt es einfach hin wie ich es sehe
Nach oben Nach unten
Wellenschimmer
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 25.10.13
Weiblich
Alter : 16

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   17.01.18 19:01

"Hydroxylsäure, Pflanzenöl, Zellulose, Fructose, Glucose, Saccharose, Sorbit, Stärke, Carotine, Tocopherol (E306) Riboflavin (E101), Ascorbinsäure (E300), Stearinsäure (E570), 2-Hydroxybernsteinsäure (E296), Nicotinamid, Pantothensäure, Biotin, Folsäure, Palmitinsäure, Ölsäure, Linolsäure, Oxalsäure, Salicylsäure, Purin, Sodium, Kalium, Mangan, Phosphor. Chlorid, Farbstoffe, Antioxidantien und Aromen: darunter Ethyl-2-methylbutyrat, Ethylbutyrat, 2-Methylbutylacetat, Butylacetat und Hexylacetat. " (Quelle: der-artgenosse.de)

Es nannte sich auch Apfel.

Alles besteht aus chemischen Stoffen und ich denke, wenn man sich nicht ansatzweise über seine Ernährung informieren will, ist hier das einzige Argument Bequemlichkeit.

Vegane Alternativen werden, im Gegensatz zur Fleisch- bzw Tierindustrie, nicht annähernd subventioniert und sid entsprechend teurer in der Herstellung und im Verkauf. Massenproduktion ist halt billig.
Ben&Jerry's ist ebenfalls teuer, da scheint es dann keinen zu stören.
Allgemein kommt es immer darauf an, wie du dich ernährst. Wenn du jetzt nur Billigware kaufst, ist die vegane Ernährung sicher teurer. Kaufst du jetzt schon vollwertige Lebensmittel von guter Qualität, dürfte es da keinen großen Unterschied geben.

Der durchschnittliche Deutsche isst doppelt so viel Fleisch als empfohlen. Gesund?
Der Mensch kann genauso gesund ohne Fleisch leben (, wie man inzwischen an mehr als einem Beispiel sehen kann).
Gibt auch viele Leute im Fitnessbereich, die ohne Probleme vegan leben.

Aus Sicht der Nazis war das kein random Mord und aus Sicht der Mörder ist es auch kein random Mord. Bzw sind sie genauso random wie die Morde an den Millionen Tieren: Sie sind nicht nötig.
Nur mal so aus Spaß:
Vergleich mal die Ausrottung der Juden mit der Fleischindustrie: Die Personen/Tiere werden durchnummeriert und systematisch getötet.
Was macht es für einen Unterschied, ob du das Tieren oder Menschen antust?

Aha, du hast es noch nie probiert, weißt aber auf jeden Fall, dass du zu eingeschränkt bist.
Genau genommen guckst du nur ein mal nach, was Eiweiß hat und was nicht. In welchen tierischen Produkten welche Nährstoffe sind, wusstest da ja auch nicht einfach so, sondern irgendjemand hat dir das irgendwann mal erklärt.
Argument: Bequemlichkeit.


Wie wäre es mit selber kochen?




(Oh, und btw ist die Tierindustrie für fast die Hälfte der Treibhausgase verantwortlich, mehr als alle Abgase von Fahrzeugen zusammen. Schon alleine dem Klima zuliebe wäre ein Verzicht auf Fleisch verdammt sinnvoll)

LG <33

_________________




Signatur vom letzten Adventskalender (weiß grad nicht, wer das gemacht hat, aber danke <33), Avatar von Kobragift (Kobzyy <333)

Danke euch allen x3:
 
Ich bin eine Nudel!
Nach oben Nach unten
Pumafell
Älteste
avatar

Anmeldedatum : 15.06.11
Weiblich
Alter : 19

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   18.01.18 1:14

Gut, nenne mich ruhig bequem, stimmt vielleicht auch,
aber, sry, ich habe wirklich weder die Zeit noch das Geld,
mir einen Essenplan aufzustellen, mir teures veganes Zeug zu kaufen
und das nach Buch zu kochen^^

Ich bin auch Kraftsportler, ich kann es mir einfach nicht leisten,
auf gut Glück 200g Brokkoli zu mir zu nehmen, um vielleicht den Muskelaufbau zu erreichen.
Es ist klar, dass ein Durchschnittstyp kein Fleisch brauch,
seh ich ein,
aber wenn man wirklich viel Eiweiß auf einmal braucht (zum Muskelaufbau),
sind die pflanzlichen Produkte meist nicht ausreichend.

Und ja, verdammt, ich fühle mich eingeschränkt,
wenn ich beim backen (:D) weder Eier noch Milch verwenden darf,
zumal der Ersatz meist nicht gut genug bindet.
Ähnlich geht es mir beim Kochen, ich liebe Nudeln und Käse und Fleisch,
wie soll ich beides nutzen, wenn ich es nicht habe?
Oder ich mal gern Reis mit Hühnchenfleisch esse
und ich Tofu nicht mag?

Und sry, ich kann kein Salat, Brokkoli auf Vorrat holen,
da sich das Zeug nicht solange hält,
und ich, wie gesagt, kein reicher Student bin,
um mir das geilste Zeug zu holen.
Also ja, ich lebe 'nur mit dem billigen Zeug'
(Wenn du jetzt wieder kommst mit
"Dein gutes Hühnchen von nebenan kostet aber auch mehr"
- nee, ich bekomme es tatsächlich kostenfrei dank der Familie)

Und wtf, wer sagt, dass ich nicht selber koche? xDDD
Immerhin wohne ich allein, ich muss also selbst kochen, wenn ich was essen will...

Ok, Hitler hat Juden ausgerottet, weil er einen persönlichen Hass auf sie hatte.
Und hat sie nicht gegessen.
Ich habe aber weder ein Hass auf Tiere und ich esse sie.
Wenn's danach geht, werden doch Pflanzen auch nummeriert und systematisch geerntet,
aber Pflanzen haben kein Nervensystem, ok, das macht es für mich aber auch nicht ok, sie zu 'schlachten'
Und es macht einen Unterschied, wenn nachdenkt, warum und was danach mit dem Kadaver passiert.

(die Menschen haben sich nie um die Umwelt geschert, und wie gesagt, Monokultur betreiben sie auch,
das tut dem Boden auch nicht gut, aber das ist dem Veganer auch egal :DD)

Es tut mir Leid, dass ich so ein schlechter Mensch bin, weil ich stolz darauf bin, Fleischfresser zu sein,
aber es ist mir schlichtweg egal (so hart das auch klingt)

Ich verstehe halt leider als Bauerntrampel nicht, wie es schändlich sein kann,
Tiere, die man sich extra zum Essen anzüchtet, zu halten und sie zu essen?
Ich bin auch gegen Massentierhaltung, deswegen esse ich ja wie gesagt kein Fleisch vom Discounter.
Wenn es anders wäre, würde ich wohl zum Vegetarier werden, aber nichts treibt mich zum Veganismus.
Nach oben Nach unten
Pumaflamme
Zweiter Anführer
avatar

Anmeldedatum : 01.10.13
Männlich
Alter : 17

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   18.01.18 8:57

Ich hab hier extrem uncoole Sachen bzgl. des 2. Weltkriegs und so weiter gelesen, gehört hier nicht rein.

Bitte unterlassen, ansonsten seh ich mich gezwungen das Thema wieder zu sperren.

(Wie im Startpost erwähnt, gab es so ein Thema schon mal, es wurde ebenfalls gesperrt weils am "ausarten" war.)

Danke

_________________

#diekrassebaergang
Nach oben Nach unten
Wellenschimmer
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 25.10.13
Weiblich
Alter : 16

BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   18.01.18 16:56

(Ups, tut mir Leid, Puma ^^')

Du musst sowohl in einer pflanzlichen als auch tierischen Ernärhung darauf achten, genug Nährstoffe von allen zu dir zu nehmen. Ob du das intuiitv oder nach nem Plan machst, ist dir überlassen ^-^

https://de.wikipedia.org/wiki/Patrik_Baboumian
https://www.attilahildmann.de/
Bidde

Die meisten Veganer mögen auch Fleisch. Die Frage ist, wie oft du überhaupt schon versucht hast, vegan zu kochen und wie oft du irgendein labberiges Stück Tofu probiert hast.

Oh, Brokkoli lässt sich super einfrieren ^^
Jup, DU bekommst es vielleicht kostenfrei von deiner Familie, 90% des Marktanteils aber scheinbar nicht.

Das Kochen war bezogen darauf, dass du fertige Produkte aufgezählt hast, die du nicht magst :3
Ich wollte nicht infragestellen, dass du kochst xD sry

Aber du sagst ja, dass du es ok findest, andere Lebewesen (Menschen mit eingeschlossen) zu töten, wenn sie dafür vorgesehen sind. (Ich darf da ja nicht weiter drauf eingehen, deshalb nehme ich mal n anderes Beispiel)
Jetzt mal angenommen, wir hätten solche Betriebe für Menschen und du wärst einer von diesen.
FIndest du es dann ok, dass du 6 Jahre (höchstwahrscheinlich unter Qualen) lebst und dann getötet wirst, weil es für dich vorgesehen war? (oder gehört das mit zu den uncoolen DIngen? Wenn ja, dann entschuldige ich mich und editiere es wieder raus)
Aber deine Kuh frisst im Verhätnis immer noch mehr Pflanzen als du, bevor sie schlachtreif ist. Immernoch :D
Wenn es danach geht, ist es immer noch schlauer, die Pflanze selbst zu essen ^^

Ich denke nicht, dass es eine perfekte Ernährung gibt, bei dem niemandem geschadet wird, aber wir haben nun mal die Möglichkeit, den Schaden erheblich zu begrenzen.
Das ist so, als würde eine Ölfirma sagen: "Aber Windkraftanlagen stören zerstören auch kleine Teile der Natur bzw stören Meeresbewohner", wenn es darum geht, riesige Wälder abzuholzen, weil darunter Ölquellen sind.

"Ich esse kein Fleisch vom Discounter" Glaub ich dir sofort (Ne jetzt ernsthaft). Das DIng ist nur, dass das wirklich jeder von sich behauptet. Leider sagen die Zahlen da was anderes :/

LG <33

_________________




Signatur vom letzten Adventskalender (weiß grad nicht, wer das gemacht hat, aber danke <33), Avatar von Kobragift (Kobzyy <333)

Danke euch allen x3:
 
Ich bin eine Nudel!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vegetarische bzw vegane Ernährung   

Nach oben Nach unten
 

Vegetarische bzw vegane Ernährung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Zum Mehrbedarf für Ernährung, bei der diätische Ernährungseinstellung notwendig ist.
» Leistungsbezieher hat Anspruch auf Mehrbedarf für Ernährung in Höhe von 77 € monatlich bei Laktose- und Fruktoseintoleranz. Diese Nahrungsmittelunverträglichkeiten können auch grundsätzlich ein medizinisches Ernährungsbedürfnis begründen.
» Kein Mehrbedarf für Ernährung bei reine Laktoseintoleranz
» Krankheitsbedingtes Untergewicht kann einen Anspruch auf höhere Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (Hartz IV Leistungen) wegen kostenaufwändiger Ernährung bedeuten.
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Fun :: Bau der Krieger-
.online43{background-color:#FFE8E8;border-bottom-color:#0B0017;border-style:solid;border-bottom-width:2px;border-left-color:#0B0017;border-left-width:1px;border-right-color:#0B0017;border-right-width:2px;border-top-color:#0B0017;border-top-width:1px;margin-bottom:3px;padding: 3px 3px 3px 3px;}