StartseiteSuchenMitgliederNutzergruppenFAQLoginAnmeldenKalenderGalerieFAQ

Teilen | 
 

 Quatschkopf & kleine Prinzessin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Quatschkopf & kleine Prinzessin   16.10.17 13:15

Hallöchen Smile
Dieses Unterforum ist ja leider nicht mehr allzu aktiv in letzter Zeit, weswegen ich dachte, ich stelle euch mal meine zwei Kleinen vor c:

AMY
https://i62.servimg.com/u/f62/19/18/51/16/imag0010.jpg
(ich füge hier bewusst mal nicht das Bild selber ein, da es am Ende nur das ganze Forum verzerren würde)
Unsere kleine Prinzessin ist uns vor einigen Jahren mal zugelaufen. Alle Versuche, sie zu ihren eigentlichen Besitzern zurückzubringen waren vergebens. Wir haben sie mehrfach zu ihren Herrchen zurückgebracht. Aber da sie schon immer ein Freigänger war, konnten diese sie natürlich nicht im Haus einsperren und so lief sie jedes mal zu uns zurück. Nach einer ganzen Weile haben wir sie dann auf unseren Namen (bei Tierarzt usw.) umschreiben lassen. Somit lebt sie jetzt schon seit vielen Jahren bei uns.
Wie alt sie genau ist, wissen wir leider auch nicht. Sie müsste allerdings schon auf die 8-9 Jahre zugehen. Jung ist sie also nicht mehr. Das ändert aber nichts daran, dass sie stundenlang durch die Natur streift und uns auch ab und zu mal ganz stolz Mäuse oder Vögel nach Hause bringt.
Ihren Spitznamen hat sie dadurch erhalten, dass sie in den letzten Jahren richtig wählerisch geworden ist. Das betrifft nicht nur das Futter, sondern auch die Menschen, die sie streicheln dürfen. Außerdem duldet sie die Gegenwart anderer Katzen überhaupt nicht.
Während ich sie sogar problemlos am Bauch streicheln darf, dürfen andere sie nicht mal anfassen ohne eine gewischt zu bekommen. Nach welchen Kriterien sie das jedoch entscheidet ist uns allen ein Rätsel. Zumindest mir und meiner Familie gegenüber ist sie ein richtiger Kuschelbär und schnurrt bereits, wenn man sie nur ansieht. c: Jedoch ist sie sehr kamerascheu und dreht ihren Kopf bereits weg, sobald ich nur mein Handy/meine Kamera in die Hand nehme. Deshalb entstehen die meisten Bilder von ihr, wenn sie schläft


NOA
https://i62.servimg.com/u/f62/19/18/51/16/imag1210.jpg
Noa hat seinen Weg zu uns erst vor ca. 4 Wochen gefunden. Nach JAHREN der Fleherei konnte ich meine Eltern endlich überzeugen, einen Hund in unsere Familie aufzunehmen. Für mich kam eigentlich nur ein Hund aus dem Tierheim infrage. Jedoch war es unmöglich, einen Hund zu finden, der katzenfreundlich war und zugleich in unsere Familie passte. Im Tierheim war es beinahe unmöglich, überhaupt einen Hund zu finden, der katzenfreundlich war.
Und so fiel die Entscheidung doch auf einen Hund vom Züchter. Die Frage, welche Rasse, stand eigentlich gar nicht im Raum. Uns war sofort klar, entweder ein Shiba oder ein Akita. Beides sind Rassen, die in Deutschland selten anzutreffen sind, somit war die Suche nicht gerade einfach. Eigentlich wollten wir auch ein Mädchen. Doch sobald wir Noa sahen, war die Sache für uns klar. Das wird unser Hund.
Somit fuhren wir mehrere Stunden nach Ingolstadt um unseren Traumhund kennenzulernen. Der erste Eindruck hat nicht getäuscht. Noa war einfach perfekt für uns. Der Kleine war von anfang an verspielt und vor allem kuschelbedürftig. Obwohl das eigentlich eine Eigenschaft war, die Akitas für gewöhnlich nicht besitzen. Sie sehen zwar aus wie Kuscheltiere, aber das sind sie eigentlich nicht. Sie sind eigensinnig, manchmal etwas stur, aber jeder der den Film "Hachiko" kennt, weiß auch wie unglaublich treu diese Rasse ist.
Noa bewies uns bereits früh, wie eigensinnig er manchmal sein kann, jedoch ist er auch unglaublich gelehrig (was vermutlich seiner großen Verfessenheit zugrunde liegt : D) und staubt immer wieder Komplimente darüber ab, wie gut er bereits auf uns hört.
Als wir unseren kleinen Welpen jedoch nun endlich bei uns hatten und wir uns immer mehr unserem zuhause näherten, wuchsen die Bedenken doch allmählich immer mehr, denn niemand von uns war sich wirklich sicher, dass sich unsere Katze mit dem Hund verstehen würde. Entgegen aller Erwartungen vertrugen sich die beiden für Hund und Katz jedoch von Anfang an sehr gut.
Seinen Spitznamen hat er übrigens dadurch erhalten, dass er andauernd nur Flausen im Kopf hat. Dadurch habe ich angefangen ihn Quatschkopf zu nennen und nun ist das mehr oder weniger sein zweiter Name.
Sein richtiger Name kommt aus dem japanischen und bedeutet übrigens etwas in der Art wie "Liebling". Auch wenn er ein amerikanischer Akita ist, kommt die Rasse eigentlich aus japanisch und deshalb musste ein japanischer Name her. Und Noa passte unserer Meinung nach einfach am besten.
Im Gegensatz zu Amy scheint er die Kamera ziemlich zu mögen. Er hat sogar einen eigenen Instagram Account (growing.up.with.noa), da ich dachte, dass es mal eine interessante Idee wäre, jeden Tag ein Bild von ihm aufzunehmen und so über die Zeit beobachten zu können, wie er aufwächst und immer größer wird Smile

Mein Vater wollte nie eine Katze und meine Mutter nie einen Hund. Aber man sieht, nichts ist unmöglich und unsere kleine Familie an Flauschebällchen wächst immer weiter. c:

Das war's aber nun erst mal. Wenn ihr Fragen habt, mehr Bilder wollt oder was weiß ich, nur zu! Ich würde mich über ein paar Kommentare freuen :b
Nach oben Nach unten
 

Quatschkopf & kleine Prinzessin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Allgemeines :: Haustiere-
.online43{background-color:#FFE8E8;border-bottom-color:#0B0017;border-style:solid;border-bottom-width:2px;border-left-color:#0B0017;border-left-width:1px;border-right-color:#0B0017;border-right-width:2px;border-top-color:#0B0017;border-top-width:1px;margin-bottom:3px;padding: 3px 3px 3px 3px;}