StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenFAQAnmeldenLoginKalender

Austausch | 
 

 Diabolik Lovers

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Habichtpfote
Schüler
avatar

Anmeldedatum : 14.06.16
Weiblich
Alter : 17

BeitragThema: Diabolik Lovers   15.06.16 14:16

Hier möchte ich euch den Anime Diabolik Lovers vorstellen.

Beschreibung:
Das optimistische Mädchen Yui Komori ist beunruhigt, weil sie Geister sehen kann und Erfahrungen mit dem Poltergeist-Phänomen machen musste. Während ihres zweiten High School Jahres wurde sie, aufgrund der Arbeit ihres Vaters, in eine Schule für Entertainer und Berühmtheiten versetzt. Es gibt Gerüchte, dass es unter den Studenten Vampire geben soll. Yui trifft auf die Sakamaki Brüder, mit welchen sie von da an zusammenlebt.
Quelle: proxer.me

FSK: Ab 16 freigegeben

Staffeln: Zwei Staffeln mit jeweils 12 Episoden

Haupt Charaktere:

Yui Komori
Yui ist ein ganz normales Mädchen, das von ihrem Vater, einem Bischof, alleine aufgezogen wurde und so lernte, schnell auf eigenen Beinen zu stehen. Sie wurde gläubig erzogen, kann sehr gut kochen und kommt so auch gut alleine zurecht. Doch als sie der Bitte von ihm folge leistet und so zum Anwesen der Brüder geschickt wird, ändert sich ihr vorher so normales Leben schlagartig. Da Yui eine gutherzige und folgsame Person ist, hinterfragt sie die Bitte ihres Vaters nicht und zieht nichtsahnend zu den Vampiren. Doch überraschenderweise geht sie mit der seltsamen Situation, mit der sie konfrontiert wird, recht ruhig um und lässt sich auch von ihren neuen vampirischen Mitbewohnern nicht davon abhalten zu bleiben, um mit diesen fortan zusammenzuleben. Nach ihrem Einzug tappt Yui ständig in Fallen, die ihr die Brüder stellen. Trotz des ihr gegenüber sehr schlechten Verhaltens, das die Brüder an den Tag legen, wehrt sich Yui so gut wie nie gegen die Angriffe der Vampire, die ihr wiedermal ihr Blut abzapfen wollen. Neben ihrer Schwäche, gefährliche Situationen zu unterschätzen, kann Yui zudem nicht schwimmen.

Laito Sakamaki
Laito ist immer gut gekleidet und trägt so gut wie immer seinen Hut. Er gehört mit Ayato und Kanato zu den Drillingen. Laito liebt es zu flirten und mit seinen Opfern perverse Spiele zu spielen, die ihnen dann sogar Angst bereiten, was ihm noch mehr Freude bereitet. Er sieht Yui als sein neuestes Opfer an und verwirrt sie mit seinen Berührungen und Worten, gibt ihr sogar ständig neue unanständige Spitznamen, wie Bitchy-chan. Anders als die meisten seiner Brüder ist er weniger ein Einzelgänger und scheint so stets Freude an einer Abwechslung in Form eines Besuchers zu haben. Dann beginnt er diesen zusammen mit Kanato, der ihm ständig zu folgen scheint, zu foppen und mit anzüglichen Aktionen zu verwirren. Laito ist sehr musikalisch und beherrscht das Pianospiel perfekt.

Subaru Sakamaki
Subaru ist alles andere als begeistert, als mit dem Einzug von Yui die Ruhe des Hauses gestört wird und er so aus seinem Schlaf gerissen wird. So hat Yui bei ihm schon von Anfang an einen schlechten Standpunkt und gilt für Subaru als lästig. Dieser Hass geht sogar so weit, dass er sie liebend gerne seinem verhassten älteren Brüdern überlässt, damit er sie schnell wieder los wird. Subaru besitzt eine aggressive Ader, die immer die Führung übernimmt, wenn Dinge passieren, die ihn stören. Dann passiert es auch Mal, dass er mit seiner Faust ausholt und so ungewollt riesige Löcher in die Wände schlägt. Seine Brüder sind seine Ausbrüche schon so gewohnt, dass sie meist darüber hinweg sehen und auch er selber scheint sich eher weniger für die zerstörten Dinge zu interessieren. Doch auch Subaru hat seine ruhigen Momente, in denen er seine weiche verletzliche Seite zeigt. Doch wenige haben das Glück ihn in solch einer Gemütsphase anzutreffen, da er die meiste Zeit eher aggressiv ist.

Kanato Sakamaki
Der stets gelangweilt wirkende Kanato gleicht eher einem Kind und benimmt sich auch sonst nicht seinem Alter gerecht. Eigentlich ist er genauso alt wie Laito und Ayato, da die drei Drillinge sind, doch von seinen siebzehn Jahren merkt man sehr wenig, da er sich eher kindisch und verspielt benimmt. Er steht einzig seinem Zwillingsbruder Laito etwas näher, was aber statt richtiger Zuneigung eher daran liegt, das beide es Lieben kranke Spielchen mit ihren meist weiblichen Opfern zu spielen. Auf Kanato trifft man niemals alleine, da er immer seinen "Teddy" im Arm hält, der ihn wie ein Beschützer überall hin begleitet und mit dem er wie mit einem Freund all seine Gedanken teilt. Sobald jedoch ein anderer mit Teddy sprechen will, wird Kanato wütend und weist diesen darauf hin, dass alleine er mit Teddy sprechen darf. Doch seine verspielte Ader täuscht, denn auch er kann sich erwachsen benehmen, was man besonders an seinem Umgang mit Yui bemerkt.

Shu Sakamaki
Shuu ist der älteste Sohn der Sakamaki Brüder. Doch trotz oder eher wegen dieser hohen Position lässt er sich so gut wie nie aus der Ruhe bringen und hält sich aus den kranken Spielchen seiner Geschwister raus. Lieber verbringt er seine Zeit alleine mit einem guten Buch, meist aber eher schlafend. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass man ihn meist liegend, mit geschlossene Augen vorfindet. Wenn er seine Augen in seltenen Fällen doch mal öffnet und einen Blick riskiert, sieht man, dass er der einzige der Jungen ist, der stechend blaue Augen hat. Passend zu seiner ruhigen Persönlichkeit spricht Shuu stets leise und bedacht. Fast so, als würde er durch seine kurzen Sätze Zeit und Kraft einsparen, die er dann wieder zum Schlafen nutzen kann. Alleine die Musik scheint ihm außer das Schlafen noch zu interessieren und so trägt er stets einen Mp3 Player, den er um seinem Hals befestigt hat. Diesen benutzt er als Dämpfer für Geräusche, die ihn bei seinem Schlaf stören könnten. Als ältester Sohn sollte Shuu eigentlich die Rolle des Oberhauptes der Sakamaki Familie übernehmen und über seine jüngeren Geschwister und das Haus wachen. Doch er hat darauf weniger Lust und überlässt es so liebend gerne seinem Bruder Reiji, der ihn dafür hasst. Trotz des Desinteresses an seinen Aufgaben wurde Shuu von seiner Mutter stets besser behandelt, als sein jüngerer Bruder Reiji.

Ayato Sakamaki
Der vor Selbstvertrauen geradezu strotzende Ayato gehört mit Kanato und Laito zu den Sakamaki Drillingen. Anders als seine Geschwister durfte er jedoch als zukünftiger Erbe niemals richtig Kind sein und musste sich so stets wohlgesittet und ruhig verhalten. Das Gefühl der Überlegenheit wurde ihm seit Kindestagen her von seiner  Mutter Cordelia eingebläut, da diese ihn stets speziell behandelte. So ist Ayato stets der Meinung, dass er immer bei allem das Recht besitzt, der Erste zu sein. Seine äußeren Merkmale sind das rechte Hosenbein, welches er stets hochgekrempelt trägt und sein schadenfrohes Lächeln, wenn er wieder einmal jemanden erfolgreich mit seinen Streichen verängstigt hat. Als Yui bei ihnen einzieht, sieht er sie sofort als sein neues Opfer an. Dadurch dass Ayato der erste der Brüder ist, auf den sie in ihrem neuen Zuhause trifft, hat er sie als sein Besitz markiert und duldet es so weniger, wenn seine Brüder ihm bei seinem neuen Spielzeug in die Quere kommen. Ayato besitzt eine sadistische Ader und hat so Freude daran Yui in die Enge zu treiben und sie zu beißen. Doch auch ein Draufgänger wie er hat seine zarten Seiten. Hayato liebt Takoyaki und freut sich, wenn er diese isst, wie ein kleines Kind, sodass man für kurze Zeit beinahe vergessen könnte, dass er eigentlich allles andere als niedlich und unschuldig ist.

Reiji Sakamaki
Reiji wirkt schon allein durch sein Auftreten mit Handschuhen und Anzug sehr wohlerzogen, was sich, wenn man ihn mit seinen Brüdern agieren sieht, sofort bestätigt. Er hält sich stets an Regeln und Vorschriften und hat die Rolle des Bewachers des Hauses und Vormund seiner jüngeren Geschwister übernommen. Eigentlich wären dies alles die Aufgaben von seinem älteren Bruder Shu, doch wegen seiner Trägheit und seiner Lustlosigkeit diese Rolle zu übernehmen überlässt er alles liebend gerne seinem jüngeren Bruder. Dafür verachtet Reiji ihn aus tiefstem Herzen. Zudem wurde er auch schon in Kindertagen von ihrer Mutter immer bevorzugt behandelt, obwohl er sich, anders als Reiji, nie an die Regeln hielt. Da seine anderen Geschwister auch heute noch dauernd die Regeln brechen, versucht Reiji sie hinterher auf ihre Fehler hinzuweisen. Jedoch scheint auch er nicht immer gewillt, diese, bevor es zu einem Regelbruch kommt, zur Vernunft zu bringen. Er selber mag es zu experimentieren und findet so in Yui sein neustes Versuchsobjekt. Da Reiji generell sehr wenig von den Menschen hält und er der Meinung ist, dass diese nicht mehr als ein Blutcontainer und Spielzeug sind, an dem er sich so oft er will bedienen kann, hat er kein Problem damit, auch Yui für sich auszunutzen.
Quelle: anisearch.de

Meine Meinung:
 

Jetzt würde mich aber eure Meinung zu Diabolik Lovers auch interessieren, also wie findet ihr den Anime?

~ Hawky

_________________

There is no way to train your heart to be invulnerable. ~ Lubbock
(c) Line by Windhund (offi WaCa Forum)/Color by me

Naruto Forum:

Nach oben Nach unten
http://naruto.forumkostenlos.com/
Jay's Wing
Mentor
avatar

Anmeldedatum : 18.09.12
Weiblich
Alter : 19

BeitragThema: Re: Diabolik Lovers   20.06.16 20:12

Diabolik Lovers, hm?

Ich habe mir die gesamte erste Staffel angeguckt, da jede Folge glücklicherweise nur zehn Minuten ging.
Was mir besonders aufgefallen ist, was leider bei vielen Harem Animes der Fall ist und auch den Grund darstellt, weshalb mir diese Kategorie überhaupt nicht gefällt: Der Hauptcharakter - in diesem Falle eben Yui - hat Null Persönlichkeit. Sie jammert die ganze Zeit nur rum, wehrt sich kein Stück und versucht auch irgendwie noch höflich zu sein, obwohl sie wie Scheiße behandelt wird.
Und außer heulen tut sie nicht viel und eigentlich kann sie auch nichts anderes, denn dieses Mädel ist vollkommen unfähig! Da gibt es mal einen guten Moment, wo sie abhauen könnte und was tut sie: Freiwillig bleiben und sich danach natürlich noch weiter bejammern. Einfach nur schrecklich! "-.- Würde man sie rausstreichen, könnte man gleich eine tausend mal bessere Serie daraus machen.
Zu den Brüdern: Es regt mich übertrieben auf, dass sie alle natürlich genau auf das Blut von Yui stehen. Aber klar. Mal ganz davon abgesehen, dass sie schon längst hätte an Blutarmut sterben müssen, können die sich echt nicht mal verschiedene Leute suchen statt diesen Jammerlappen?
Laito und Kanato nerven mich ehrlich gesagt mit ihrer Art ein bisschen. Kanatos Charakter finde ich etwas zu übertrieben, aber ganz interessant so an sich. Subaru... na ja, der wirkt manchmal eigentlich noch ziemlich normal. Shuu ist sehr cool, meiner Meinung nach. Ich finde aber, wenn er das Blut von Yui trinkt, dass das vollkommen unglaubwürdig wirkt. Das passt einfach überhaupt nicht zu ihm.
Reji ist mein Lieblingstyp von denen, aber eigentlich nur, weil er am coolsten Aussieht und ich seine kalte Höflichkeit einfach nur liebe.

Alles in allem: Eine Story ist fast gar nicht vorhanden und eigentlich ist es mehr ein Anime für Mädchen (oder meinetwegen auch Jungs), die einfach nur coole männliche Animecharaktere anschauen wollen und denen die Story daher zweitrangig ist.
Würde man Yui weglassen und mehr von den Spannungen zwischen den Brüdern erfahren, dann fände ich das sogar richtig cool, weil die männlichen Charaktere nun einmal verdammt gut aussehen... "^-^

_________________
Eines Tages warf der Tod seine Sense weg und stieg auf einen Mähdrescher, denn es war
KRIEG

Spoiler:
 

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
http://wacats.forumieren.com/
Gargoylträne
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 06.01.16
Weiblich
Alter : 15

BeitragThema: Re: Diabolik Lovers   20.08.16 1:52

Hachja x3
Diabolik Lovers hat mir ziemlich gut gefallen.
Die Story war zwar nicht besonders Interessant aber ich liebe einfach so sexy Anime Vampire. Bis Auf Yui, Reji und diese Eltern Onkel whatevers haben mir die Charaktere sehr gut gefallen. Yui sieht zwar meiner Meinung nach recht Süß aus ist aber Charaktertechnisch einfach nur nervig. Sie hat keinen eigenen Willen und heult die ganze Zeit nur. (Ich mein sooft wie die gebissen worden ist muss man sich doch langsam daran gewöhnen?!)
Reji ist halt einfach so der normalste und keine Ahnung ich find den einfach Langweilig.
Richter und Cornelia und wie die noch alle hießen fand ich einfach irgendwie bescheuert whatever ~

Besonders habe ich allerdings Azusa gemocht weil ich diese Psychoanimeboys einfach mag *~*
Joa
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Diabolik Lovers   

Nach oben Nach unten
 

Diabolik Lovers

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Charaktere (Beyond)
» Diabolik Lovers
» Diabolik Lovers
» [Some Memories] If we walk down this road we will be lovers for sure
» For all the Lovers
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Filme und Serien :: Serien-
.online43{background-color:#FFE8E8;border-bottom-color:#0B0017;border-style:solid;border-bottom-width:2px;border-left-color:#0B0017;border-left-width:1px;border-right-color:#0B0017;border-right-width:2px;border-top-color:#0B0017;border-top-width:1px;margin-bottom:3px;padding: 3px 3px 3px 3px;}