StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenFAQAnmeldenLoginKalender

Austausch | 
 

 Anopheles, Plasmodium, Malaria

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jay's Wing
Mentor
avatar

Anmeldedatum : 18.09.12
Weiblich
Alter : 18

BeitragThema: Anopheles, Plasmodium, Malaria   01.11.15 15:14

Anopheles, Plasmodium, Malaria
- Parasitismus und seine Folgen


Parasitismus bedeutet allgemein, dass ein Lebewesen, der Parasit, aus einem anderen Lebewesen, dem Wirt, einseitig Nutzen zieht. Der Wirt hat also im Grunde nur Nachteile, während der Wirt sich Vorteile verschafft. Er verbraucht zum Beispiel die Energie und die Nährstoffe des Wirts, die dem Wirt selbst dann nicht mehr zur Verfügung stehen.

Anopheles:
 

Dies ist eine Anopheles-Mücke, eine etwa 6mm große Stechmücke, die hauptsächlich in Tropengebieten auftritt. Sie ist ein Parasit des Menschen, da sich weibliche Exemplare von deren Blut ernähren. Da sie sich von außen an den Menschen setzt und nicht in seinen Körper eindringt, bezeichnet man sie als Ektoparasit.

Plasmodium (Mikroskopaufnahme):
 

Plasmodium ist eine Gattung der Krankheitserreger von Malaria. Plasmodien sind winzig kleine, einzellige Parasiten. Sie parasitieren sowohl die Anopheles-Mücke als auch den Menschen. Wenn wie in diesem Fall also ein Parasit einen Parasiten befällt, nennt man das Hyperparasitismus.
Da Plasmodien in die Körper ihrer Wirte eindringen, bezeichnet man sie als Endoparasit.

Der Parasitenkreislauf:
 

Dies ist der Parasitenkreislauf von Plasmodium. Beginnt man rechts am Kreis, so sieht man, dass Plasmodien durch die Anopheles-Mücke in den Menschen gelangt sind. (Die Fachbegriffe die am Rand stehen sind für das Verständnis nicht relevant, sie bezeichnen lediglich verschiedene Stadien von Plasmodium.) Im Mneschen wandern die Plasmodien vorerst zur Leber, wo sie sich durch einfache Zellteilung vermehren.
Wenig später wandern sie zu den Blutzellen, in welchen sie sich ebenfalls durch Zellteilung vermehren. In regelmäßigen Abständen platzen die Zellen auf und lassen die Plasmodien frei. Da im Mensch nur ungeschlechtliche Vermehrung stattfindet, bezeichnet man ihn hier als Zwischenwirt.
Sticht nun eine andere Anopheles-Mücke den Menschen, so nimmt sie mit dem Blut auch männliche und weibliche Formen der Plasmodien auf, die sich nur in der Steckmücke geschlechtlich Fortpflanzen können. Die Mücke ist deshalb der Hauptwirt.

Die Folgen für einen Menschen, der mit Plasmodium infiziert wurde, könnnen enorm sein. Vier Plamodium-Arten sind nämlich Erreger für die Krankheit Malaria. Malaria zeichnet sich durch starkes Fieber und Fieberschübe aus. Eine Malriaform kann sogar komatöse Zustände hervorrufen.
Die Ursache für das Fieber ist die Teilung der Plasmodien in den Blutzellen. Sie nehmen dort den roten Blutfarbstoff Hämoglobin auf. Reststoffe davon geben sie später wieder in den Organismus des Menschen ab, der darauf mit Fieber reagiert.

Malaria ist sehr schwer zu bekämpfen. Die körpereigenen Immunsysteme von Mensch und Mücke schlagen fehl, da die Plasmodien in den Körpern sich in die Membran der Zellen einlagern, wo das immunsystem diese nicht bekämpfen kann. Dazu kommt noch, dass die Anopheles-Mücke selbst sehr resistent gegenüber Bekämpfungsmitteln ist.
Es gibt zwar Medikamente gegen Malaria, doch viele Erreger haben im Laufe der Zeit gegen diese Resistenzen gebildet, sodass diese nicht mehr abgetötet werden.

Vor kurzer Zeit wurde jedoch von der Asiatin Youyou Tu das neue Medikament Artemisini entwickelt, welches das bis dahin übliche Chloroquin ersetzt, gegen das schon viele Resistenzen bestanden. Dafür erhielt Youyou Tu sogar den Nobelpreis.

Quellen:
 

Ich weiß jetzt nicht so ganz, ob das Thema jemanden interessiert, da doch sehr viel Fachliches bei ist.

_________________
Eines Tages warf der Tod seine Sense weg und stieg auf einen Mähdrescher, denn es war
KRIEG

Spoiler:
 

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
http://wacats.forumieren.com/
 

Anopheles, Plasmodium, Malaria

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Sonstiges :: Das Weltjournal - Neuigkeiten aus aller Welt :: Neues aus der Welt der Medizin-
.online43{background-color:#FFE8E8;border-bottom-color:#0B0017;border-style:solid;border-bottom-width:2px;border-left-color:#0B0017;border-left-width:1px;border-right-color:#0B0017;border-right-width:2px;border-top-color:#0B0017;border-top-width:1px;margin-bottom:3px;padding: 3px 3px 3px 3px;}