StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenFAQAnmeldenLoginKalender

Teilen | 
 

 Absturz des Germanwings-Flugzeugs

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jay's Wing
Mentor
avatar

Anmeldedatum : 18.09.12
Weiblich
Alter : 19

BeitragThema: Absturz des Germanwings-Flugzeugs   11.04.15 17:35

Ich weiß, ich bin mit diesem Berich sehr spät dran, sodass das Thema schon ein wenig an Aktualität verloren hat, ich hoffe jedoch, dass sich trotzdem noch jemand dafür interessiert.

Es ist wohl das am häufigsten in den deutschen Nachrichten erwähnte Thema der vergangenen Woche: Der Absturz des Germanwings-Flugzeugs.
Am Dienstag, 24.03.2015, startete der Flug 9525 mit einem Airbus A320-211 der Fluggesellschaft Germanwings um 10:01 Uhr in Barcelona, Spanien. Planmäßig sollte er um 11:59 Uhr in Deutschland in Düsseldorf eintreffen, jedoch verunglückte er vor dem Erreichen seines Ziels über Südfrankreich in der Nähe von Barcelonnette im Département Alpes-de-Haute-Provence. An Bord befanden sich 144 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder. Alle Personen starben bei dem Unglück.
Reiseroute des Flugzeugs:
 
Kurz vor dem Absturz verlor das Flugzeug dabei stark an Höhe und sank von einer regulären Flughöhe von 38.000 Fuß (11.580 Meter) auf 6.800 Fuß (2073 Meter). Dies sagen zumindest die gesendeten Flugdaten. Um 10:53 Uhr muss die Maschine dann endgültig über den französischen Alpen abgestürzt sein. Dabei waren es jedoch Menschen die den Flug online mitverfolgten, die den Abbruch des Sendesignals als erste bemerkten und versuchten, die Fluggesellschaft zu kontaktieren.
Es wurden Sachkundige zu dem Unfallort geschickt, der leider nur schwer mit einem Hubschrauber zu erreichen war, damit die Angelegenheit untersucht werden konnte. Mit und mit wurden wurden Rückschlüsse aus den untersuchten Arealen gezogen.
Zu Beginn ging man davon aus, dass sowohl Pilot als auch Co-Pilot nicht mehr bei Bewusstsein gewesen waren, da man keine Reaktion mehr erhalten hatte. Allerdings konnte dies noch nicht bestätigt werden, da die beiden Flugschreiber der Maschine in den Trümmern noch nicht gefunden worden waren.
Dann jedoch brachte das Auffinden und Untersuchen des ersten Flugschreibers die Sachverständigen auf eine neue Spur, woraufhin auch das Umfeld des Co-Piloten untersucht wurde und sich der schreckliche Verdacht verstärkte, dass womöglich der Co-Pilot des Flugzeuges selbst den Absturz verursacht haben könnte.
Bei der Durchsuchung seiner Düsseldorfer Wohnung hatten Beamte mehrere medizinische Unterlagen sichergestellt, aus denen sich seine Krankengeschichte rekonstruieren ließ. So hatte ein Psychiater den 27-Jährigen zuletzt für fast zwei Wochen krank geschrieben, wohl wegen einer bipolaren Störung, er litt offenbar an einer Depression. Nach Angaben der Ermittler zerriss der Co-Pilot sein Attest, verschwieg seine Krankheit und trat seinen letzten Flug an.
Allerdings beschränkte sich diese Aussage zuerst nur auf eine reine Vermutung, denn ein technischer Defekt konnte nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, da die schwierigen Untersuchungen des Unfallortes noch längst nicht abgeschlossen waren.
Parallel zu diesen Ereignissen fanden in Deutschland viele Trauerzeremonien und Anteilnahmen für die Opfer des Absturzes statt. Viele Fahnen standen als Zeichen auf Halbmast und mehrere französische und deutsche Politiker sprachen sich für die Angehörigen aus. Zudem wurden am Mittwoch und am Donnerstag nach den Ereignissen vielerorts Schweigeminuten zum Gedenken eingelegt.
Dann endlich nach zwei Wochen trat ein großer Erfolg bei den komplizierten Untersuchungen ein: Der zweite Flugschreiber wurde in den Trümmern gefunden und konnte analysiert werden. Nun konnte eindeutig festgestellt werden, dass der Co-Pilot des Flugzeuges die Maschine bewusst schneller und besonders tiefer geflogen hatte, sodass sie schließlich gegen einen Felsen und den Alpen prallte und abstürzte.
Statistik zur Höhe:
 
Dabei befand sich der Pilot nicht im Cockpit, da er ihn kurz zuvor verlassen hatte. Als er bemerkte, dass etwas nicht stimmte, wollte er auch sogleich wieder zurückzukehren, jedoch ließ sich die Tür nicht öffnen. Vermutlich hat man sogar versucht, die Tür mit Gewalt aufzubrechen, allerdings ohne Erfolg.
Dass die Tür eines Cockpits sich nicht einfach von außen öffnen lässt, ist eine Sicherheitsmaßnahme, die nach dem 11. September eingeführt wurde, um Terroranschläge zu verhindern. In diesem Falle hat sie jedoch vielen Menschen das Leben gekostet und damit sind nun insgesamt mehr Deutsche aufgrund von Anti-Terrormaßnahmen gestorben, als an Terroranschlägen selbst.
Nach diesen Ereignissen gab es von Politikern den Vorschlag des Einführens einer Zwei-Personen-Regel in allen Flugzeugen mit Verbindung zu Deutschland und teilweise auch außerhalb. Eine solche Regel existiert bereits in den USA und besagt, dass sich immer mindestens zwei Personen des Flugpersonals durchgehend im Cockpit aufhalten müssen. Damit sollen solche Tragödien künftig vermieden werden.
Auch wenn jetzt sicher die Angst vor dem Fliegen bei manchen Menschen noch gestiegen ist, so besteht doch noch immer der Fakt, dass es sich dabei um die sicherste aller Reisemethoden handelt.

Damit beende ich meinen Bericht und spreche mich noch einmal persönlich für die Opfer und ihre Angehörigen aus.

Quellen:
 

_________________
Eines Tages warf der Tod seine Sense weg und stieg auf einen Mähdrescher, denn es war
KRIEG

Spoiler:
 

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
http://wacats.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Absturz des Germanwings-Flugzeugs   12.04.15 14:11

Ich finde, der Artikel ist dir sehr gut gelungen. Ich wusste zwar schon vieles, weil ich mich selbst damit wirklich viel beschäftigt habe, aber das macht ja nichts.
Du hättest vielleicht noch ein Bild zeigen können, von dem Flugzeug oder so, aber egal. :3

Zum Thema:
Also, mich persönlich hat das Thema ziemlich beschäftigt. ._.
Das mit dem Co-Pilot, ist wirklich dumm gelaufen. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Co-Pilot wirklich Schuld ist. Vielleicht wurde er ja auch erpresst und das wird man nie wirklich herausfinden können. T.T
Außerdem fande ich es etwas übertrieben, das nur noch von dem Flugzeug gesprochen wurde - denn eigentlich passieren total oft solche schrecklichen Dinge und davon wird dann nicht so viel berrichtet. Aber naja, es ist troztdem schlimm. x_x
Nach oben Nach unten
Wacholderblatt
Älteste
avatar

Anmeldedatum : 31.10.14
Weiblich
Alter : 18

BeitragThema: Re: Absturz des Germanwings-Flugzeugs   12.04.15 16:30

Sehr guter Artikel :3
Ich hab am Anfang erstmal nicht geglaubt, dass der Co-Pilot sowas gemacht haben soll.owo
Allerdings glaube ich nicht, dass er irgendwie erpresst wurde, dann hätte er das doch alles nicht gegoogelt undso owo
Was ich wirklich schrecklich finde ist, dass diese Sache wieder schlechtes Licht auf Menschen mit Depressionen wirft. Nicht jeder, der an Depressionen leidet will sich und andere Leute mit in den Tod nehmen usw.
Auch tut mir die Familie vom Co-Piloten ziemlich leid ]:
Und die Aussage, dass Leute wegen Anti-Terror Maßnahmen gestorben sind, finde ich *räusper* schei'e. Man kann es eben nicht perfekt machen, man könnte auch Steckdosenherstellern vorwerfen, dass Leute an Stromschlägen dadurch gestorben sind oder so. Es geht eben nicht, ohne dass etwas irgendwelche Nachteile hat. Man kann Nachteile nie ganz ausradieren.
Nach oben Nach unten
Sommertraum
Ehemalige Anführerin
avatar

Anmeldedatum : 08.10.11
Weiblich
Alter : 20

BeitragThema: Re: Absturz des Germanwings-Flugzeugs   13.04.15 15:46

Es gibt viel zu viele Unklarheiten, um ein endgültiges Urteil treffen zu können. Mittlerweile finde ich es einfach nur noch grausam, alles auf den Copiloten zu schieben. Es wird so viel damit zerstört - Familie, Freunde etc.

https://www.facebook.com/video.php?v=881250775254717

Auf derselben Seite gibt es später noch einige Posts, die sehr nachdenklich stimmen.
Nach oben Nach unten
http://animalia-tierschutz.de/wbblite/index.php?sid=
Jay's Wing
Mentor
avatar

Anmeldedatum : 18.09.12
Weiblich
Alter : 19

BeitragThema: Re: Absturz des Germanwings-Flugzeugs   13.04.15 18:33

Leute, bevor ihr jetzt was falsches denkt: Ich habe nur die offiziellen Fakten aufgeschrieben, ob ich glaube, wer daran Schuld sein soll, das habe ich nicht gesagt. Ich persönlich finde sogar, dass das gar nicht mit Sicherheit gesagt werden kann.

@Federflaum: Ich habe die Anti-Terrormaßnahmen nicht kritisiert, ich wollte nur eine Nebeninformation geben. Immerhin haben solche Dinge immer ihren Grund. Das es dann eben mal nicht funktioniert - nun, das passiert eben.

Ich habe versucht, meine persönliche Meinung zu dem Ganzen vollständig aus dem Artikel zu halten. Und das ist eben dabei herausgekommen, da ich nicht einen unendlich Text aus Möglichkeiten und Spekulationen schreiben wollte.

_________________
Eines Tages warf der Tod seine Sense weg und stieg auf einen Mähdrescher, denn es war
KRIEG

Spoiler:
 

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
http://wacats.forumieren.com/
Sommertraum
Ehemalige Anführerin
avatar

Anmeldedatum : 08.10.11
Weiblich
Alter : 20

BeitragThema: Re: Absturz des Germanwings-Flugzeugs   13.04.15 19:29

Mein Post war gar nicht böse gemeint, wollte nur für die anderen User Zusatzinfos geben, weil ich den Artikel von Anonymous sehr anregend finde Smile
Nach oben Nach unten
http://animalia-tierschutz.de/wbblite/index.php?sid=
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Absturz des Germanwings-Flugzeugs   13.04.15 19:34

Toller Artikel ;D
Ich finde es einfach nur schrecklich, was sich an diesem Tag zugetragen hat und hoffe natürlich das passiert niemals wieder! Es sollen sogar Kinder gezogen haben, wer auf einen Schulausflug mitfahren kann oder nicht... Die Kinder die sich freuten zu fliegen sind jetzt tot! *-*
Einfach nur tragisch und schlimm!
Nach oben Nach unten
Kobragift
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 30.09.12
Weiblich
Alter : 17

BeitragThema: Re: Absturz des Germanwings-Flugzeugs   29.07.15 11:37

Ich hab den Artikel über das Thema garnicht gesehen o:
Ich finde das Thema echt schlimm, hab mich aber auch viel damit auseinander gesetzt.
Mittlerweile ist es ja klar dass der Co-Pilot schuld ist, und ich finde es einfach kacke dass so ein geistig gestörter Mann ans Steuer gesetzt wurde und so von hunderten Menschen das Leben 'in der Hand' hatte. Mich selbst hat der Vorfall etwas eingeschüchtert wenn es darum geht mich selbst in ein Flugzeug zu setzten.

_________________

I choose you with all my heart and soul.
Kobragift& Silberhabicht
My one and only since 04/2016
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Absturz des Germanwings-Flugzeugs   

Nach oben Nach unten
 

Absturz des Germanwings-Flugzeugs

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Sonstiges :: Das Weltjournal - Neuigkeiten aus aller Welt :: Neues aus der Welt (allgemein)-
.online43{background-color:#FFE8E8;border-bottom-color:#0B0017;border-style:solid;border-bottom-width:2px;border-left-color:#0B0017;border-left-width:1px;border-right-color:#0B0017;border-right-width:2px;border-top-color:#0B0017;border-top-width:1px;margin-bottom:3px;padding: 3px 3px 3px 3px;}